Qi – Kinder erkunden die chinesische Lebensenergie

18.06.2017

Vorlesung der Kinderuni Rhein-Sieg am sinologischen Institut der PTH St. Augustin

Etwa 30 Mädchen und Jungen im Alter zwischen acht und elf Jahren fanden sich letzte Woche Donnerstag zur dritten Vorlesung der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Augustin (PTH) in Rahmen der Kinderuni Rhein-Sieg 2016/17 ein. Unter dem Motto „Voll Energie!“ spürte Professor Wesołowski mit den jungen Zuhörern in der Bibliothek des Institutes Monumenta Serica (Institut für Asienwissenschaften und Sinologie) dem Phänomen Qi nach, der „Lebensenergie“ des traditionellen China.

In dem Vortrag von Professor Zbigniew Wesołowski, Professor für Sinologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Augustin, konnten die Mädchen und Jungen konkret erfahren, was Qi als Lebensenergie bedeutet. Im chinesischen Piktogramm wird die Macht des Qi durch das Symbol für dampfenden gekochten Reis dargestellt, also der Nahrungsgrundlage in der chinesischen Gesellschaft. Professor Wesołowski teilte mit seinen Assistenten frisch gekochten Reis an die Kinder aus und gab eine kurze Anleitung für das Essen mit Stäbchen.

Neben den sinnlichen Erfahrungen wurden die Kinder auch geistig gefordert. Sie übten, das Schriftzeichen für Qi korrekt zu schreiben, und lernten, dass Qi in der chinesischen Sprache nicht nur Kraft und Lebensenergie bedeuten kann, sondern auch Odem, Luft und Dampf. Und erfuhren so nebenbei auch etwas über den Aufbau chinesischer Schriftzeichen.

In der traditionellen chinesischen Kultur stellt man Qi als das anfängliche, große Eine vor. Qi ist die Substanz aus der das Weltall besteht, alles durchströmt und in sich die Gegensätze Yin und Yang trägt. Yan steht auch symbolisch für Himmel und Sonne, Yin für die Erde. Der Mensch ist in der Mitte der beiden Gegensätze und soll diese im Gleichgewicht halten.

Doch auch heute ist der Einfluss von Qi im chinesischen Alltag noch gegenwärtig. Das morgendliche Taijiquan (oder auch Tai-Chi, Schattenboxen) ist Volkssport, die Übungen sollen die Energieflüsse des Menschen in Einklang und Harmonie bringen. In der chinesischen Medizin verfolgt die Akupunktur einen ähnlichen Ansatz.

Zum Schluss fertigten die begeisterten Kinder einen eigenen Qi-Stein. Ihren Stein sowie viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse nahmen sie gut gelaunt mit nach Hause.

Über die Kinderuni Rhein-Sieg

An der Kinderuni Rhein-Sieg beteiligen sich die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, sowie die PTH St. Augustin mit jeweils drei Veranstaltungen im Schuljahr. Das Motto der kommenden Kinderuni in 2017/18 lautet „Unsere Sprache“. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren. Die Anmeldung hierfür ist bald möglich unter http://www.kinderuni-rhein-sieg.de.

 

Folgen Sie uns!

Professor Wesołowski seinen jungen Zuhörerinnen und Zuhörern die Bedeutung von Qi 
Professor Wesołowski seinen jungen Zuhörerinnen und Zuhörern die Bedeutung von Qi
Professor Wesolowski: In dem traditionellen Gewand eines chinesischen Gelehrten erklärt  
Professor Wesolowski: In dem traditionellen Gewand eines chinesischen Gelehrten erklärt
Stäbchen: Das Essen mit Stäbchen will gelernt sein 
Stäbchen: Das Essen mit Stäbchen will gelernt sein