Pater Dr. Clemens Dölken zum Professor für Christliche Sozialwissenschaft an der PTH St. Augustin ernannt

16.12.2014

Sankt Augustin / Deutschland - Experte für Wirtschaftsethik und Globale Ethik will Studierende für globale Gerechtigkeit sensibilisieren

Pater Dr. Clemens Dölken wurde an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Augustin (PTH) zum Professor für Christliche Sozialwissenschaft ernannt. Dölken ist damit der 13. Professor an der Hochschule der Steyler Missionare in Sankt Augustin. Der Prämonstratenser-Chorherr studierte Theologie und Volkswirtschaftslehre und befasst sich in seiner Lehr- und Forschungstätigkeit mit Fragen nach Wirtschaftsethik und Globaler Ethik.

Dölken sieht in der Verbindung von Theologie und Wirtschaft keinen Widerspruch: „Es geht in der Volkswirtschaftslehre nicht nur darum, wirtschaftliche Zusammenhänge zu erklären, sondern auch darum, durch die Gestaltung der Rahmenbedingungen Veränderungen zu bewirken. Eine gerechte Gesellschaft ist die Grundidee der Sozialen Marktwirtschaft und zugleich eine Forderung der Christlichen Sozialethik.“ 

Dölken ist seit 2005 an der PTH tätig. Bei den Studierenden möchte er das Bewusstsein dafür wecken, dass eine moderne Marktwirtschaft zu mehr Wohlstand und Gerechtigkeit in der Welt beitragen kann. Des gelinge zurzeit nicht überall, wie Kriege und Flüchtlinge zeigten. Nach Meinung von Dölken sind im globalen Wirtschaftssystem die Anreize falsch gesetzt: „Die Spielregeln müssen so beschaffen sein, dass es den Menschen leicht fällt, sich moralisch zu verhalten. Es darf nicht der Ehrliche der Dumme sein, sondern die Unehrlichen müssen an ihren Machenschaften gehindert werden.“

Das Wichtigste: Die Begegnung mit Menschen

Neben seiner Aufgabe an der Hochschule ist Dölken Prior der Magdeburger Niederlassung der Prämonstratenser-Abtei Hamborn und Vorstandsvorsitzender der Europäischen St.-Norbert-Stiftung. So verschieden die Tätigkeiten auch sind - in erster Linie reizt ihn daran die Begegnung mit Menschen. „Und ich lerne in jeder Aufgabe für meine anderen Arbeitsbereiche dazu, das ist eine wunderbare Chance“, sagt er.

Um wirtschaftlich nachhaltige und faire Entwicklungsprozesse in Gang zu bringen, müsse man die jeweilige Kultur eines Landes kennen, betont Dölken. Mit kulturellen und religiösen Unterschieden umzugehen, lernen gerade die Studierenden der PTH: Der Schwerpunkt „Mission, Kulturen und Religionen“ befasst sich mit der Frage, wie interkultureller und interreligiöser Dialog möglich sind, und ist einzigartig in Deutschland. Dölken: „Ich freue mich besonders, dass ich mein Forschungsfeld gerade hier einbringen kann.“

 
Prof. Dr. Clemens Dölken OPraen, Professor für Christliche Sozialwissenschaft an der PTH St. Augustin.

Prämonstratenser-Chorherr Dr. Clemens Dölken wurde zum Professor für Christliche Sozialwissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin ernannt. © Foto: Abtei Hamborn