Vorlesungen und Seminare

SS 2018

  • Einführung in die Religionswissenschaft II (V).
  • Einführung in die Religionsphilosophie in interkultureller Perspektive (V).
  • ... hostemque nostrum comprime, ne polluantur corpora. „... die Macht des Bösen dämme ein, dass unser Leib stets bleibe rein“. – Reinheit und Unreinheit im Kulturvergleich (V).
  • Sprachkurs Sanskrit.

WS 2017/18

  • Erkenntnistheorie (V).
  • Geschichte der Philosophie (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft I (V).
  • Naturphilosophie (V).

SS 2017

  • Samskrtam – Einführung in das Klassische Sanskrit I.
  • Bibliotheken – »Heilstätten der Seelen«. Eine Reise durch die Bücherwelten der Religionen.
  • Johann Wolfgang von Goethe und die Religion(en) III (V).

WS 2016/17

  • Johann Wolfgang von Goethe und die Religion(en) II (V).
  • Geschichte der Philosophie (V).
  • Erkenntnistheorie (V).

SS 2016

  • Einführung in die Religionsphilosophie in interkultureller Perspektive (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft II (Vorstellung großer religiöser Traditionen der Welt und zentraler Themen religionswissenschaftlicher Forschung).
  • Johann Wolfgang von Goethe und die Religion(en) (V).

WS 2015/16

  • Geschichte der Philosophie (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft I (Geschichte, Theorien und Methoden der religionswissenschaftlichen Forschung) (V).
  • Naturphilosophie

SS 2015

  • Ex oriente lux!? Indische Welten – Abendländische Phantasien (V)..
  • „Wer dies als in der Herzhöhle verborgen kennt, der löst den Knoten des Nichtwissens“ (Muṇḍaka-Upaniṣad). Lektüre heiliger Texte des Hinduismus und Buddhismus (S).

WS 2014/2015

  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).
  • Religiöse Bilderwelten – Religionswissenschaftliche und theologische Zugänge (S).

SS 2014

  • Einführung in die Religionsphilosophie in interkultureller Perspektive (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft II (Vorstellung großer religiöser Traditionen der Welt und zentraler Themen religionswissenschaftlicher Forschung).

WS 2013/2014

  • Geschichte der Philosophie (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft I (Geschichte, Theorien und Methoden der religionswissenschaftlichen Forschung) (V).

SS 2013

  • „Das Heilige“ – Grundkategorie religiöser Erfahrung (V).

WS 2012/2013

  • „Gott ist schön"- Einführung in die Religionsästhetik (V).
  • Geschichte der Philosophie (V).

SS 2012

  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft II (Die großen religiösen Traditionen der Welt) (V).
  • Heilige Sprache und Religion (V).
  • „Nur noch ein Gott kann uns retten“ – Die katholischen Wurzeln im Denken Martin Heideggers.

WS 2011/2012

  • „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“. Die Religion(en) und das Essen (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft I (Geschichte, Theorien und Methoden der religionswissenschaftlichen Forschung) (V).
  • Einführung in die Religionsphilosophie in interkultureller Perspektive (V).

SS 2011

  • Dvāraṃ kim ekaṃ narakasya nārī – „Was ist das einzige Tor zur Hölle? Die Frau (Indische Sprüche 6638) (V).

WS 2010/2011

  • Ausgewählter Passagen aus zentralen Texten der vedischen Literatur, des klassischen Hinduismus und des Buddhismus (S).

SS 2010

  • Einführung in die Religionsphilosophie (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft II: Die großen religiösen Traditionen der Welt (V).
  • Natur- und Landschaftserfahrung in den Religionen und die metaphysische Dimension des Daseins III (V).
  • Der Philosoph Martin Heidegger, die Frage nach Gott und die Lehre des Buddha III (V).

WS 2009/2010

  • Der Philosoph Martin Heidegger, die Frage nach Gott und die Lehre des Buddha II (V).
  • Natur- und Landschaftserfahrung in den Religionen und die metaphysische Dimension des Daseins II (V).
  • Einführung in die Religionswissenschaft I: Geschichte, Theorien und Methoden der religionswissenschaftlichen Forschung (V).

SS 2009

  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).
  • Natur- und Landschaftserfahrung in den Religionen und die metaphysische Dimension des Daseins I (V).
  • Der Philosoph Martin Heidegger, die Frage nach Gott und die Lehre des Buddha I (V).

WS 2008/2009

  • „Du sollst Dir ein Bild machen“ – Religion und Bild (S).

SS 2008

  • „Geschichte der islamischen Philosophie“ (V).
  • In der Werkstatt der modernen Buddhologie (V).
  • Einführung in die Religionsphilosophie (V).

WS 2007/2008

  • „Das Indienbild des Abendlandes“ (V).
  • Ästhethik – Kunst – Religion (V).

SS 2007

  • „Die große Stille“. Einsamkeit und gelingendes Leben II (V).
  • Refugium Animae Bibliotheca – Religion und Buch II (V).
  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).

WS 2006/2007

  • „Die große Stille“. Einsamkeit und gelingendes Leben I (V).
  • Refugium Animae Bibliotheca – Religion und Buch I (V)

SS 2006

  • Terribilis est locus iste! Der heilige Raum (V).
  • Einführung in die Religionsphilosophie (V).

WS 2005/2006

  • Die Sichtbarkeit des Unsichtbaren. Eine kleine Schule des Sehens (V).

SS 2005

  • „Und willst Du nicht mein Bruder sein …“ Religion(en) und Gewalt (V).
  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).

WS 2004/2005

  • „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“. Die Religion(en) und das Essen.
  • „Wenn Gott uns wirklich bekannt geworden ist, fallen alle Fesseln“ – jñātvā devaṃ sarvapāśāpahānis (S).
  • „Der verschlossene Garten“. Paradiesvorstellungen im interkulturellen Vergleich (V).

SS 2004

  • Ob wir Gott im Kino finden können? (S).
  • „Wer bin ich?“ Eine interkulturelle Werkstatt zur Frage nach der sozialen, kulturellen und religiösen Identität (S).
  • Einführung in die Religionsphilosophie.

WS 2003/2004

  • „Gott ist schön“. Einführung in die Religionsästhetik II (V).
  • „Vielleicht hält Gott sich einige Dichter …“ (V).
  • „Ich verstehe kein Wort.“ Oder: Warum können Philosophen nicht einfacher schreiben? (S)

SS 2003

  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).
  • „Heilige Schrift“ und „Heilige Schriften“ (V).
  • „Gott ist schön“. Einführung in die Religionsästhetik I (V).

WS 2002/2003

  • Erotik und Sexualität in den Religionen der Welt (V).
  • „Vom mönchischen Leben. Geschichte einer Sehnsucht“. Eremiten- und Mönchtum in den Religionen der Welt (V).

SS 2002

  • Einführung in die Religionsphilosophie (V).
  • Hunger nach Ritualen – Geborgenheit im Chaos (S).
  • „Der Verständige sollte weder Sein noch Nichtsein bejahen“ (Nāgārjuna). Auf dem Wege zu einer „Interkulturellen Religionsphilosophie (S).

WS 2001/2002

  • „Das Schwein – mein ‘Nächster’"? Das Verhältnis von Mensch-Tier-Umwelt in den Religionen der Welt (V).
  • „Wer (nur) eine Religion kennt, kennt keine“ (F.M. Müller). Große Gestalten der Religionswissenschaft (V).

SS 2001

  • „Religion“ – eine abendländisch-christliche Erfindung? (S).
  • „Wenn Gott verloren geht“ – Alltagserfahrung und Transzendenz (V).

WS 2000/2001

  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).
  • „Vom Anfang der Welt“. Schöpfungsmythen und Urknall“ (V).

SS 2000

  • Einführung in die Religionsphilosophie (V).
  • „Typen religiöser Autorität“ (V).

WS 1999/2000

  • „Hunger nach Ritualen“ – Geborgenheit im Chaos“ (V).
  • Einführung in die „europäische Religionsgeschichte“ (V).

SS 1999

  • Einführung in die Philosophiegeschichte (V).
  • „Dein Wort ist meinem Fuß eine Leichte ...“ (Ps 119,105). „Heilige Schrift“ und „Heilige Schriften“ (V).

WS 1998/1999

  • „Alles nur ist Übergang ...“. Die „religiöse Reise“ in den Religionen der Welt (V).
  • Das „Bild der Gottheit“ in den Religionen der Welt (S).

SS 1998

  • Einführung in die Religionsphilosophie (V).
  • Himmel-Hölle-Fegefeuer. Jenseitsvorstellungen in den Religionen der Welt (V).
  • „Den Mönch in sich entdecken“ (R. Panikkar). Askese und Mönchtum in den Religionen der Welt (V).

WS 1997/1998

  • Der Mensch und seine Gefühle. „Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen" (Goethe, Faust I). Zu einer „Philosophie der Gefühle“ (S).
  • Erotik und Askese. Sexualität in den Religionen der Welt (V)

SS 1997

  • Religiöse Rituale. Religionsphänomenologische, soziologische und psychologische Zugänge zum Verständnis heiliger Handlungen (V).
  • Die großen Lehrsysteme des Hīnayāna- und Mahāyāna-Buddhismus (V).

WS 1996/1997

  • Der „heilige Raum (Tempel, Kirche, hl. Stätte) als Bedeutungsträger (S).
  • Die heiligen Schriften des Buddhismus (V).

SS 1996

  • Einführung in die Religionsphilosophie (V).


 

Kontakt

Prof. Dr. Peter Ramers
Arnold-Janssen-Straße 30
53757 Sankt Augustin
Tel.: (0 22 41) 237 250
E-Mail