Wissenschaftliche Publikationen: Geistliche Impulse

Texte

2011

  • Zum Tod eines ehemaligen „Kriegskindes“ – „Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen“ (Joh 14,2, Evangelium: Joh 14,1-3). In: Beate Kowalski (Hg.), Er wischt die Tränen ab von jedem Gesicht. Predigten und pastorale Hilfen für Begräbnisfeiern (Feiern mit der Bibel 31) Stuttgart 2011. 26-28; 126f.
  • Zum Unfalltod einer Studentin – „Es gibt keinen Maßstab für das Fehlen, mit dem du uns fehlst“ (D. Sölle). In: Beate Kowalski (Hg.), Er wischt die Tränen ab von jedem Gesicht. Predigten und pastorale Hilfen für Begräbnisfeiern (Feiern mit der Bibel 31) Stuttgart 2011. 29-31; 127f.

2010

  • Und Grenzen öffnen sich… Ein Wortgottesdienst zum Thema „Grenzen achten, Grenzen öffnen“. In: Glauben leben. Zeitschrift für Spiritualität im Alltag 86 (6/2010) 248-251.

2009

  • Zwischen Himmelsleiter und Gotteskampf: „Jakobsmomente“ des Lebens (Gen 28,10-22; 32,23-33). In: Glauben leben. Zeitschrift für Spiritualität im Alltag 85 (1/2009) 26f.
  • „Er brach das Brot und gab es ihnen…“: Eine Begegnung mit Jesus, die alles verwandelt. Emmausgang für Erstkommunionkinder und ihre Familien am Ostermontag. In: Glauben leben. Zeitschrift für Spiritualität im Alltag 85 (2/2009) 53-55.
  • Macht die wankenden Knie wieder fest! (Jes 35,3b). Eine Frühschicht im Advent. In: Glauben leben. Zeitschrift für Spiritualität im Alltag 85 (4/2009) 246-248.

Radiobeiträge

Deutsche Welle, Wort zum Sonntag:
2012

  • 10. März 2012: Namenlose Heldinnen des Alltags – zum Beispiel: die für ihr Recht eintretende Witwe in Lk 18,1-8.
  • 24. März 2012: „Mit dem Reich Gottes ist es wie mit einem Attentäter…?“ (EvThom 98) – eine jesuanische Zumutung jenseits der Bibel.
  • 7. April 2012: Über die Gnade zu finden, was man nicht gesucht hat: Der Schatz im Acker (Mt 13,44).
  • 21. April 2012: „… wer sich aber selbst erniedrigt, wird erhöht werden.“ (Lk 14,7-11; 18,9-14).

2011

  • 7. Mai 2011: Jüngere bevorzugt! – Über einen sonderbare biblische Eigentümlichkeit.
  • 21. Mai 2011: Rahel und Lea – oder: Die Sehnsucht nach dem, was ich nicht habe.
  • 4. Juni 2011: Jakob hatte nicht nur Söhne – Dina, die vergessene Jakobstochter.
  • 18. Juni 2011: „Vater, Mutter, Kind…“? – Die „Familia Dei“, ein neutestamentliches Alternativmodell.

2010

  • 3. Juli 2010: Die Bibel – ein Reiseführer?
  • 17. Juli 2010: Unterwegs sein.
  • 31. Juli 2010: „Kulturschock“ auf Reisen.
  • 14. August 2010: Alle Reisen führen letztlich doch wieder zu uns selbst.
  • 28. August 2010: Sehnsuchtsziele – weil „wir auf dieser Erde nicht ganz zu Hause sind…“ (Heinrich Böll).
    (Zweitveröffentlichung bei www.katholisch.de: Themenwoche „Reisezeit – Biblisch reisen. Unterwegssein mit der Heiligen Schrift“, August 2015.)

2009

  • 14. März 2009: Judas Iskariot: Einer von uns!
  • 28. März 2009: „Gelitten unter Pontius Pilatus“… – ein Römer in unserem Glaubensbekenntnis.
  • 11. April 2009: Ostern – Wendezeit. Maria Magdalena begegnet dem Auferstandenen.
  • 25. April 2009: „Wer immer nach dem Zweck der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie entdecken.“ (H. Laxness) – Ein Blick auf Offb 21f.

2008

  • Silvia Becker / Rita Müller-Fieberg: Interview zu Fronleichnam. Deutsche Welle, 22. Mai 2008.

Deutschlandfunk, Am Sonntagmorgen:
2012

  • 16. September 2012: Lea und Rahel – schwesterliche Rivalinnen und Erzmütter Israels.

2009

  • 27. September 2009: Stark durch ein starkes Team. Paulus und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Deutschlandfunk, Morgenandacht:
2012

  • 16. April 2012: Jesus, der Dichter – Über die verwandelnde Kraft des Erzählens.
  • 17. April 2012: Von der Tugend der Hartnäckigkeit: Die um ihr Recht kämpfende Witwe (Lk 18,2-5).
  • 18. April 2012: Von törichten Momenten und verpassten Chancen (Mt 25,1-13).
  • 19. April 2012: „Gottlob, dass ich kein Pharisäer bin“? (Lk 18,9-14).
  • 20. April 2012: Das Gleichnis vom Attentäter (EvThom 98) – eine außerbiblische Herausforderung.
  • 21. April 2012: „Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz“ (Mt 6,21; 13,44).

2010

  • 31. Juli 2010: Die Bibel – ein Reiseführer?
 

Kontakt

Dr. Rita Müller-Fieberg
Kardinal-Schulte-Straße 35
51429 Bergisch Gladbach

Tel.: (0 22 04) 97 91 70
E-Mail

Weitere wissenschaftliche Publikationen