Dr. Frank Ewerszumrode OP

Kurzbiografie

1981: Geboren in Oelde (Westfalen).
2006: Eintritt in den Dominikanerorden.
2012: Priesterweihe.

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit WS 2018/2019: Lehrstuhlvertretung an der Universität Würzburg am Lehrstuhl für Dogmatik.
  • Seit SS 2015: Dozent für Dogmatik an der PTH SVD St. Augustin.
  • Habilitation in den Fächern Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Universität Mainz.
  • Habilitationsstudium an der Universität Mainz; Thema: Die Integration der Pneumatologie in die Soteriologie.
  • Promotion im Fach Dogmatik an der Universität Mainz.
  • Promotionsstudium an der Universität Mainz und der University of Toronto (Kanada); Thema: Die Abendmahlslehre von Johannes Calvin aus römisch-katholischer Perspektive.
  • Studium der Philosophie und Kath. Theologie an der Universität Münster und dem Institut Catholique de Paris (Frankreich).

Forschungsschwerpunkte

  • Theologie der Sakramente, vor allem Eucharistie und Ordination.
  • Soteriologie.
  • Pneumatologie.
  • Dogmatik als systematische Reflexion kirchlicher Praxis und Verkündigung.
  • Ökumene mit den reformierten und orthodoxen Kirche.
  • Die Theologie von Johannes Calvin und Karl Barth.
  • Die Christologie von Athanasius und Kyrill von Alexandrien.
  • Die Eucharistische Ekklesiologie von Nikolaj Afanas‘jev.

Hochschuldidaktische Weiterbildung

  • 1999 - 2000: Theologie lehren lernen - Akkreditierte Weiterbildung in Trägerschaft der Deutschen Bischofskonferenz und des Katholisch-Theologischen Fakultätentages.
  • Seit 2001: Mitglied des Netzwerks Theologie und Hochschuldidaktik (Jahrestreffen mit zertifizierten Weiterbildungseinheiten).

Gremien und Kommissionen an der PTH SVD St. Augustin

  • Seit 2015: Beauftragter für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen an der PTH.
  • Seit 2015: Mitglied im QM-Ausschuss für die Qualität der Lehre.

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Geschichte des Reformierten Protestantismus.
  • Caspar-Olevian-Gesellschaft.
 
Dr. Frank Ewerszumrode OP

Kontakt

Dr. Frank Ewerszumrode OP
Dominikanerkloster St. Paulus
Paulusplatz 5
67547 Worms

Tel.: 0 62 41/92 04 00
E-Mail

Im Januarheft der stadtgottes sagt Heiner Geißler (CDU) im Interview, "das päpstliche Verständnis von der Unfehlbarkeit" sei das Einzige, was die Katholiken und Protestanten voneinander trennt.

Dr. Ewerszumrode erläutert im Video die Unterschiede noch genauer.