Prof. Dr. Clemens Dölken OPraem

Biografie

Schule

  • geboren am 22.12.1956 in Duisburg-Hamborn.
  • 17.04.1963 bis 30.11.1966 Kath. Volksschule Duisburg-Hamborn.
  • 01.12.1966 bis 04.06.1975 Leibniz-Gymnasium Duisburg-Hamborn.

Studium

  • Wintersemester 1975/76 bis Sommersemester 1977 Studium Kath. Theologie/Philosophie an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
  • Nach dem Vordiplom in Theologie Eintritt in das Kloster der Prämonstratenserchorherren in Duisburg-Hamborn, heute Abtei Hamborn.
  • Ab 1978 Forsetzung des Theologiestudiums an der Ludwig- Maximilians-Universität München.
  • Sommersemester 1981 Diplom in Theologie.
  • Ab Wintersemester 1982/83 Studium der Volkswirtschaftslehre im Rahmen eines Dissertationsprojektes in Christlicher Gesellschaftslehre bei Prof. Wilhelm Weber (verstorben 1983) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Subsidiar in Münster-Roxel.

Beruf

  • 1981/1982 Diakonat in Gelsenkirchen-Buer.
  • 24.06.1982 Priesterweihe.
  • 1985-1991 Pfarrer in Cappenberg. Fortsetzung des Dissertationsprojektes an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bei Prof. Erik Boettcher (Lehrstuhl für Sozialpolitik und Institut für Genossenschaftswesen).
  • 1990 Promotion an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster über das Thema „Katholische Sozialtheorie und liberale Ökonomik. Das Verhältnis von katholischer Soziallehre und Neoliberalismus im Licht der modernen Institutionenökonomik“, Auszeichnung durch die Universität.
  • Seit 1991 Leiter des Hilfswerks SUBSIDIARIS in Magdeburg und Tätigkeit in der Hochschulseelsorge.
  • Seit 1996 zusätzlich Pfarrer „in solidum“ an St. Andreas in Magdeburg und Heilig Kreuz Biederitz.
  • Seit Dez.1997 und in der Studentenseelsorge sowie St. Petri in Magdeburg, heute auch Pfarrei St. Augustinus.
  • Jan. 1997 bis Dez. 1999 zugleich wiss. Assistent (1/2 Stelle) am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Unternehmensethik der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt der Katholischen Universität Eichstätt.
  • Jan. 1998 bis Mai 2004 nebenamtlich geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Wittenberg-Zentrums für globale Ethik e.V., in dieser Zeit u.a. Aufbau eines Institutes mit drei Stiftungsprofessuren.
  • Febr. 2001 bis März 2004 Mitglied der Leitungsgremien des „Pastoralen ZukunftsGesprächs“ im Bistum Magdeburg.
  • Seit Mai 2004 Mitglied des Präsidiums des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik e.V.
  • Seit 2004 Mitglied in mehreren Schiedsstellen für das Gesundheitswesen im Land Sachsen-Anhalt.
  • WS 2004/05 und SS 2005 Lehrauftrag zur Lehrstuhlvertretung für das Fach Christliche Sozialwissenschaft an der Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.
  • Ab SS 2005 Lehrbeauftragter für das Fach Christliche Sozialwissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Augustin.
  • Ab WS 2005/06 Dozent ebenda.
  • Seit Nov. 2006 Vorsitzender des Vorstands der Europäischen St.Norbert-Stiftung – Dialogforum Kirche - Wirtschaft - Gesellschaft, Magdeburg.
  • Seit 2013 Prior des Prämonstratenser-Priorates Magdeburg der Abtei Hamborn.
  • Seit Dezember 2014 Professor für Christliche Sozialwissenschaft an der PTH St. Augustin.

Forschungsschwerpunkte

  • Wirtschaftsethik, Globale Ethik.

Forschungsprojekte/ Forschungsreisen

  • Christliche Soziallehre und Soziale Marktwirtschaft.

Mitgliedschaften

  • Vorstandsvorsitzender der Europäischen St.-Norbert-Stiftung - Dialogforum Kirche - Wirtschaft - Gesellschaft.
  • Mitglied des Stiftungsrates des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik.
  • Herausgeber der Reihe "Diskussionsforum Sozialethik" und Mitherausgeber der Reihe "Kirche - Wirtschaft - Gesellschaft - Schriftereihe der Europäischen St.-Norbert-Stiftung".
 

Kontakt

Prof. Dr. Clemens Dölken OPraem
Büchnerstraße 17
39114 Magdeburg

oder

SUBSIDIARIS-HAUS
Ottenbergstraße 15,
39106 Magdeburg


Tel.: (03 91) 6 62 47 12 (dienstl.)
Tel.: (03 91) 6 62 47 0

E-Mail

Wissenschaftlicher Vortrag

Eine Lecture mit dem Titel “From Marxism to Communio: The Contribution of the European St. Norbert Foundation in Magdeburg” hielt Prof. Dr. Dölken am St. Norbert College in De Pere/Wisconsin (USA). Darin sprach er über die Gründung der Prämonstratenser-Niederlassung in Magdeburg nach der Wende und über die Rolle von Christlicher Soziallehre und Ethik innerhalb des Kapitalismus.