Frühjahrsakademie

19.02.2019

Sankt Augustin / Deutschland - Frühjahrsakademie

Das Buch Kohelet (3. Jh. v.Chr.) gehört zur alttestamentlichen Weisheitsliteratur, der es darum ging, praktisches Lebenswissen zu vermitteln und dazu beizutragen, dass der Mensch zu einer guten und damit rechten Lebensführung findet.

Kohelet kritisiert eine Lebensweise, die versucht, einen bleibenden Gewinn zu erlangen und darin auch das Glück begründet sieht und kommt zu dem Ergebnis, dass der Mensch sein Glück nicht „machen“ oder gar „besitzen“ kann. Vielmehr gibt es eine Ordnung in der Welt, nach der alles, was geschieht, in einer „zukommenden Zeit“ geschieht und menschliches Handeln nur dann gelingen kann, wenn die rechte Zeit dafür gekommen ist.

Davon handelt auch das berühmt gewordene Gedicht über die Zeit im 3. Kapitel des Buches Kohelet (Koh 3,1-8), das von den Möglichkeiten und Begrenztheiten des menschlichen Lebens handelt und zu einer Spiritualität der Zufriedenheit anregen möchte: Lerne das Leben hier und jetzt schätzen trotz aller Kontingenz- und Ohnmachtserfahrungen.

Die Überschriften der vier Abende der Frühjahrakademie entstammen diesem Gedicht und sollen zum Weiterdenken anregen. Dabei will auch die diesjährige Frühjahrsakademie keine Antworten geben im Sinne von: „Jetzt ist die Sache klar“, sondern möchte wieder zum Weiterdenken anregen, – geht es doch, frei nach Kant, nicht darum, Philosophie zu lernen, sondern philosophieren zu lernen.