Feierliche Eröffnung des neuen Akademischen Jahres 2017/18

11.10.2017

Sankt Augustin / Deutschland - Feierliche Eröffnung des neuen Akademischen Jahres 2017/18 an der Philosophisch Theologischen Hochschule St. Augustin SVD

Mit der Feier der Heiligen Messe und einer feierlichen Eröffnungszeremonie wurde das neue Akademische Jahr 2017/18 von Rektor Prof. Dr. Werle SVD eröffnet. Die traditionelle Lectio Brevis hielt in diesem Jahr Pater Dr. Kollar SVD über „Die Verfolgungsgeschichte der slowakischen katholischen Kirche im real existierenden Sozialismus (1948-1989)“. Den erfolgreichen Absolventen Jahres wurden ihre Urkunden überreicht, die besten Arbeiten der Hochschule gewürdigt sowie Empfänger der Stipendien bekanntgegeben.

Das Blechblasensemble BonnBrass eröffnete den Festakt mit der Canzon Bergamasque aus der „Battle Suite“ von Samuel Scheidt (1587-1654) und verlieh der Zeremonie auch folgend mit majestätisch anmutenden Klängen einen feierlichen Rahmen. Rektor Professor Dr. Bernd Werle nutzte seine Ansprache, um einen Rückblick auf das vergangene Studienjahr zu werfen und einem Ausblick auf das jetzt begonnene Studienjahr zu geben. Das Direkt aus Rom habe der PTH eine goldene Brücke in die Zukunft gebaut.

In der traditionell zu Beginn des Akademischen Jahres von einem Mitglied des Kollegiums der Lehrenden vorgetragenen Lectio Brevis berichtete Pater Dr. Kollar, Dozent für Missionswissenschaften, anschaulich von den Auswirkungen des Kommunismus auf katholische Kirche von 1948 bis 1989 in seinem Heimatland der Slowakei.

Die erfolgreiche Absolventin und die erfolgreichen Absolventen der PTH bekamen auch in diesem Jahr wieder in diesem Rahmen ihre Magister-, Lizentiats- und Doktorats-Urkunden überreicht. Besonders erfreulich war die Ehrung von Doktor Andreas Müller, dessen Arbeit mit „summa cum laude“ bewertet und auch bereits veröffentlich wurde.

Den Akademischen Grad des Lizentiats erwarb Gerald Eze. Mit ihm erhielten auch die neuen Magister Theologiae Natalie Bruns, Louigie Pontillo und Felix Mertens ihr Urkunden. Felix Mertens wurde zudem mit dem mit 500 Euro dotierten Preis für die beste Magisterarbeit ausgezeichnet. Seine Arbeit unter dem Titel „Die Zulassungsbedingungen zur Erstkommunion in der Ökumene aus theologisch-systematischer Sicht“ wurde von Dr. Frank Ewerszumrode, OP, betreut. Rektor Prof. Werle wünschte ihn weiteren Erfolg bei seinem anschließenden Promotionsstudium an der PTH.

In diesem Jahr gingen die Deutschlandstipendium an Dustin Walsek, Benjamin Gerlich, Alexandra Thätner, Pierre-Willy Ngeyitala, Judit Menghesteab, Marie Euteneuer, Hannah Kraemer und Huy Vu Quoc . Vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) erhalten Simon Mputu, Daniel Florentino Barbosa und Nguyen Dinh Hien ein Stipendium. Der DAAD verlieh zudem Herrn Pierre-Willy Ngeyitala den mit 1.000 Euro dotierten Preis für den besten ausländischen Studierenden.

Josua Falkenau

 

Folgen Sie uns!

Das Blechblasensemble BonnBrass
Das Blechblasensemble BonnBrass
Gruppenbild
Gruppenbild